Wir im Kreis Ahrweiler

Nachrichten, Berichte und Hintergründe vom Rhein, von der Ahr und aus der Eifel

Wir im Kreis Ahrweiler-Bild
Payday loans

2016: Zahlreiche runde Geburtstage stehen an

5. Januar 2016 · Keine Kommentare

Eine ganze Reihe von Persönlichkeiten, die sich im Kreis Ahrweiler einen Namen gemacht haben, kann im neuen Jahr 65. Geburtstag feiern. Dazu zählen etwa Hermann-Josef Romes (* 24. März), ehemaliger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, Karl-Heinz Sundheimer (* 31. März), langjähriger Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und Hubert Pauly, der 2015 von den Ahrwinzern zum zweiten Mal zum Weinbaupräsident gewählt wurde.

Ihren 70. Geburtstag können im neuen Jahr feiern: Werner Rössel (* 14. August) aus Ahrweiler, Domprobst in Trier, Erdmute Wittmann, die von 1984 bis 2006 als evangelische Pfarrerin in Remagen und Sinzig arbeitete, und der in Nierendorf lebende Metallbildhauer Friedhelm Pankowski.

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Vereine und Einrichtungen haben Grund zum Feiern

31. Dezember 2015 · Keine Kommentare

Der Untergang der französischen Armee in Russland 1812/13 ließ Napoleons Stern sinken; seine Herrschaft, die sich auch über linksrheinische Gebiete erstreckte, zerbrach. Im Zuge der territorialen und politischen Neuordnung Mitteleuropas, die darauf folgte, kamen die Rheinlande auf dem Wiener Kongress 1814/15 zu Preußen. Die Geburtsstunde des Kreises Ahrweiler und des früheren Kreises Adenau als Teilen der preußischen Rheinlande schlug dann im Jahr darauf, am 14. Mai 1816. Franz Heinrich von Gruben, Miteigentümer von Schloss Gelsdorf, wurde erster Landrat des AW-Kreises. Zuvor war er Bürgermeister von Gelsdorf und Kreiskommissar des 1932 aufgelösten Kreises Adenau.

Guten Grund zum Feiern hat im neuen Jahr aber auch die Volksbank RheinAhrEifel eG als Zusammenschluss von 59 einst selbständigen Volksbanken. Die älteste von ihnen, der ehemalige Spar - und Darlehenskassenverein für die Bürgermeisterei Antweiler, wurde vor 150 Jahren gegründet. Auch in Antweiler hatte man damals von den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens zur genossenschaftlichen Selbsthilfe gehört. So kam es, dass 45 Männer und eine Frau dort am 16. Dezember 1866 den ersten Darlehenskassenverein im heutigen Kreis Ahrweiler gründeten. Älter ist, eifelweit gesehen, lediglich der Bitburger Bankverein.

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Stadtwiki-Gesellschaft tagte in Ahrweiler

3. September 2012 · Keine Kommentare

Stadt- und Regionalwikis zählen, wie Twitter, Facebook und Wikipedia, zu den neuen Sozialen Medien im Internet. Obwohl es in Deutschland inzwischen rund 60 dieser freien regionalen Wissensdatenbanken gibt, ist die Aufmerksamkeit, die sie in der Öffentlichkeit genießen, bislang vergleichsweise gering. Das AW-Wiki, das Regionalwiki für den Kreis Ahrweiler, wird in diesen Tagen fünf Jahre alt. Als erster Artikel dieser regionalen Wissensdatenbank wurde am 2. September 2007 ein Beitrag über den Hospiz-Verein Rhein-Ahr angelegt. Er ist inzwischen mehr als 5000 Mal aufgerufen worden. Die AW-Wiki-Freunde richteten jetzt anlässlich des Jubiläums– zusammen mit der deutschen Stadtwiki-Gesellschaft zur Förderung regionalen Freien Wissens - an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Ahrweiler die Stadtwiki-Tage 2012 aus.

Drei Tage lang tauschten Vertreter von Stadt- und Regionalwikis aus ganz Deutschland dort Erfahrungen und Best Practices aus, und sie beschäftigten sich mit zukunftsweisenden Trends. Friedel Völker, Vorsitzender der Stadtwiki-Gesellschaft, hielt es für an der Zeit, dass die Stadt- und Regionalwikis endlich die ihnen gebührende Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren. Völker dankte den „Regionalwikingern“ von der Ahr dafür, dass sie die Veranstaltung ausrichteten. Vor zwei Jahren hatten sich Mitglieder der Stadtwiki-Gesellschaft und Wiki-Interessierte im Verlagshaus der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) in Kassel getroffen. Die HNA, die zu den Pionieren auf diesem Gebiet zählt, betreibt ein Regionalwiki für Nordhessen, Südniedersachsen und Nordthüringen.

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki

Die Energiewende selber gestalten

18. April 2012 · Keine Kommentare

„Klimaschutz und Energiewende in Rheinland-Pfalz und im Kreis Ahrweiler – Ziele und Wege der rot-grünen Landesregierung“ – zu diesem Thema spricht Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft und Energie in Rheinland-Pfalz, am kommenden Freitag, 20. April, ab 19 Uhr im Haus „St. Peter“ in Sinzig (Zehnthofstraße 11). Der Bürgerpakt für Klimaschutz „Miteinander anpacken“ und der Arbeitskreis „Eine Welt“ laden alle Interessierten zu dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung ein.

Nach der Begrüßung durch Brigitte Karpstein (Arbeitskreis „Eine Welt“) spricht Andreas Nelles, Initiator der lokalen Klimaschutz-Initiative, zum Thema „Energiewende selber gestalten – Global denken, lokal handeln!“. Die Diplom-Biologin Renate Adams vom Netzwerk Umweltbildung Rhein-Mosel stellt anschließend das Projekt „Energieworkshop für Grundschulen“ vor, bevor sich Klaus Karpstein, Vorsitzender des Solarvereins „Goldene Meile“, dem Thema „Solarenergie – Die Sonne schickt keine Rechnung“ zuwendet und bevor der Diplom-Forstwirt Franz-Josef Louen dem Thema „Nutzung holzartiger Biomasse – Bestände, Möglichkeiten, Vor- und Nachteile“ spricht. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit den Referenten zu diskutieren. Gegen Ende der Veranstaltung ehrt Ministerin Lemke die Sieger eines Klimaquiz’.

→ Keine KommentareTags: Umwelt & Natur

2011 war für das AW-Wiki ein Jahr der Rekorde

5. Januar 2012 · Keine Kommentare

Walter Müller, Vulkanparkführer aus Niederzissen, geht regelmäßig mit einem Kleinflugzeug in die Luft, um den Kreis Ahrweiler aus der Vogelperspektive abzulichten. Im vergangenen Jahr stellte er mehrere hundert Fotos aus seinem Archiv fürs AW-Wiki zur Verfügung. Foto: Manuela Thelen

2011 war für das AW-Wiki ein Rekordjahr: 4,3 Millionen Seiten wurden im Laufe des Jahres abgerufen, mehr als 11.000 pro Tag. Die Gesamtzahl der Zugriffe auf Seiten des im September 2007 gegründeten Regionalwikis für den Kreis Ahrweiler hat sich damit mehr als verdoppelt. Die Artikel-Gesamtzahl stieg um 1500 auf jetzt 8500. Mehr als 2000 neue Fotos und Grafiken wurden hochgeladen. Ihre Gesamtzahl beläuft sich jetzt auf knapp 6000.

Der große Bilderzuwachs im vergangenen Jahr sei im Wesentlichen ein Verdienst von Walter Müller, sagte Wiki-Gründer Anton Simons beim jüngsten Treffen der AW-Wiki-Freunde in der Bahnhofsgaststätte Bad Neuenahr. Der Niederzissener, Gästeführer im Vulkanpark Brohltal/Laacher See, verfüge über ein schier unerschöpfliches Reservoir an Luftaufnahmen sowie an Fotos von Baukultur und Natur aus dem gesamten AW-Kreis zwischen Ring und Rhein. Zu den am häufigsten abgerufenen Seiten im AW-Wiki gehören der Beitrag über den Modezar Alfredo Pauly, die insgesamt 23.500 mal aufgerufen wurde, die Seite über die Weinköniginnen von der Ahr (21.000 Aufrufe), über das Thermalfreibad Bad Bodendorf (19.000) und das Sozialkaufhaus LISA (18.200).

Die AW-Wiki-Freunde waren Co-Veranstalter eines Workshops zum Thema „Crisis Mapping“ an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki

Energieministerin Lemke lobt Klima-Quiz aus

16. Dezember 2011 · Keine Kommentare

Eveline Lemke, die in Bad Bodendorf wohnende Staatsministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz, zusammen mit Andreas Nelles, dem Initiator der lokalen Klimaschutz-Initiative "Bad Bodendorf packt's an".

BAD BODENDORF. „Bad Bodendorf packt’s an“ – das ist das Motto einer Klimaschutz-Initiative für den Badeort, zu der Andreas Nelles und Ortsvorsteher Alexander Albrecht im September aufgerufen haben. Mit einem Info-Flyer in der Dorffest-Ausgabe der Quartalszeitschrift „Dorfschelle“ fing alles an. Seitdem zieht die Initiative immer weitere Kreise. Bis Ende des Jahres ist eine Erweiterung auf die Pfarreiengemeinschaft Sinzig (mit Franken, Westum und Löhndorf) geplant. Unterstützung erhält das Projekt inzwischen auch vom örtlichen Gewerbeverein, von der Sinziger Buchhandlung „Lesezeit“ und - neuerdings - von der rheinland-pfälzischen Ministerin für Wirtschaft, Energie und Klimaschutz, Eveline Lemke.

„Global denken, lokal handeln – das ist genau die richtige Strategie, um etwas für unser Klima zu tun“, lobt die in Bad Bodendorf wohnende Ministerin. Deshalb wünscht sie sich, „dass das Bad Bodendorfer Beispiel in den umliegenden Dörfern und Städte Schule macht.“ Um für den „Bürgerpakt für Klimaschutz“ im Badeort zu werben, lobt sie jetzt sogar ein Quiz aus. Preisfrage dabei: „Welche Verpflichtungen aus der Klimaspar-Selbsterklärung von ‚Bad Bodendorf packt´s an!’ kann die Ministerin selbst nicht erfüllen?“

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein · Freizeit · Kultur

OSM-Kurs kartierte die Trümmerstraße des AKNZ

5. Juni 2011 · Keine Kommentare

Am Nachmittag erfassten die Seminarteilnehmer die Geodaten der Trümmerstraße auf dem AKNZ-Gelände und luden sie auf den in London stehenden OSM-Server hoch.

Um Crisis Mapping, also das Erfassen von Geodaten nach Katastrophen und das Kartieren von beschädigter und intakter Infrastruktur, von zusammengestürzten Gebäuden und Flüchtlingscamps in Krisen- und Katastrophengebieten, drehte sich ein Workshops, zu dem die AW-Wiki-Freunde und die OpenStreetMap-Gruppe Bonn jetzt in die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) nach Ahrweiler eingeladen hatten. Ziel des Workshops war es, Einblicke in das Crisis Mapping und in das globale OpenStreetMap-Projekt (OSM) zu ermöglichen. OSM ist die Abkürzung für ein 2004 von einem englischen Studenten gegründetes globales kollaboratives Projekt, bei dem es darum geht, freie Geodaten und eine freie Karte der Welt zu erschaffen. Weltweit 400.000 Aktive beteiligen sich derzeit am Aufbau dieser einzigartigen Basis an Geodaten.

„Spätestens nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti ist deutlich geworden, dass OpenStreetMap bei der Bereitstellung aktuellen und detaillierten Kartenmaterials ein wichtiger Partner für internationale Hilfsorganisationen sein und einen wichtigen Beitrag zur Orientierung der Rettungskräfte vor Ort leisten kann“, stellte der in Ahrweiler wohnende Veranstaltungsinitiator Werner Kathe bei der Begrüßung der rund 20 Teilnehmer fest. Kathe wies auch darauf hin, dass kleine regionale Projekte wie das AW-Wiki von den OSM-Daten profitieren und andererseits Impulse für den weiteren Ausbau von OSM geben könnten.

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki

Von den Gesetzen des viralen Marketings

25. Mai 2011 · Keine Kommentare

Martin Schmitz (Dritter von links) referierte vor AW-Wiki-Freunden und Gästen.

„Social Media-Marketing mit Google, Twitter, Facebook & Co.” – so lautete das Thema eines Besuchs der AW-Wiki-Freunde bei der „Marketingflotte“ von Marc Ulrich in Ahrweiler. Agentur-Mitarbeiter Martin Schmitz referierte. Immer und immer wieder überraschte der gelernte Hotelkaufmann die Gäste mit lustigen und provokanten Thesen zu Wesen, Wirkung und Zukunft der Communitys im Netz.

Die Bedeutung der angestammten sozialen Gruppen – Sippe, Dorf, Stadt und Region etwa – verliere durch das Internet an Bedeutung und werde von den Gruppen in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, XING und wer-kennt-wen.de überlagert. Für Medien und Marketing werde es immer wichtiger, aber auch immer einfacher, mit Hilfe des Internets die Intelligenz der Vielen zu nutzen. Für gewerbliche Unternehmen werde es aber auch immer wichtiger, die Gesetze des viralen Marketings zu beherrschen.

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki · Bad Neuenahr-Ahrweiler

Workshop bietet Einblicke ins Crisis Mapping

19. Mai 2011 · Keine Kommentare

Crisis Mapping, also das Erfassen von Geodaten und das Kartieren von beschädigter und intakter Infrastruktur, von zusammengestürzten Gebäuden und Flüchtlingscamps in Krisen- und Katastrophengebieten, ist das Thema eines Workshops, zu dem die OpenStreetMap-Gruppe Bonn und die AW-Wiki-Freunde alle Interessierten für Samstag, 28. Mai, in die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) nach Ahrweiler (Ramersbacher Straße 95) einladen. „Spätestens nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti ist deutlich geworden, dass OpenStreetMap bei der Bereitstellung aktuellen Kartenmaterials ein wichtiger Partner für internationale Hilfsorganisationen sein und einen wichtigen Beitrag zur Orientierung der Rettungskräfte vor Ort leisten kann“, so Veranstaltungsorganisator Werner Kathe.

Ziel des Workshops ist es, Interessierten einen Einblick in das Crisis Mapping zu ermöglichen. Die Veranstaltung soll ein Forum für den Austausch in lockerer, informeller Atmosphäre bieten. Die Veranstaltung dauert von 10 bis 16.30 Uhr. Nach einer Einführung in die Themen OpenStreetMap und Crisis Mapping am Vormittag wird das Gelernte in einem Praxisworkshop am Nachmittag vor Ort vertieft und umgesetzt. Dabei werden die der Trümmerstraße auf dem AKNZ-Gelände erfasst.

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki

Marketing mit Twitter, Facebook, Google & Co.

1. Mai 2011 · Keine Kommentare

Die AW-Wiki-Freunde sind am Mittwoch, 18. Mai, ab 18 Uhr bei der Firma marc ulrich | Die Marketingflotte in Ahrweiler zu Gast. Martin Schmitz, Mitarbeiter der Agentur, referiert dort zum Thema „Google, Twitter, Facebook & Co. – Social Media-Marketing“. Anschließend diskutieren Gastgeber und Gäste miteinander. Interessierte sind willkommen. Unverbindliche Anmeldung per E-Mail an antonsimons@googlemail.com erbeten.

→ Keine KommentareTags: AW-Wiki